Mittwoch, 17. September 2014

Metallic Magnetnagellack

Wie ich ja schon so oft geschrieben haben, bin ich immr noch ein riesiger Fan von Magentnagellacken.
Wenn Aufwand - große Wirkung.

Und auch von Layla gibt es eine ganze Menge dieser Lacke in den unterschiedlichsten Farben.

Besonders neugierig war ich persönlich auf die Metallic Magentlacke, und bereits der erste Lack hat mein Herz im Sturm erobert.

Der Lack den ich euch heute zeige ist "07 Metallic Sky" und dieser Lack ist sowas von der Knall, der ich mir ständig auf die Finger schauen muss.





Er erinnert mich total an einen klaren Sternenhimmerl mit jeder Menge Sternschnuppen. Es absoluter Traum.

Auch dieser Lack ist wieder aus dem RNB Shop und wie ihr vielleicht schon wisst, wer bis zum 30.9 für 50 Euro bestellt, nimmt automatisch am Gewinnspiel teil.

Eure Angelina

Dienstag, 16. September 2014

Produktvorstellung: essence - „hello autumn“

Heute gibt möchte ich euch die anderen Produkte - ausser den Nagellacken - der aktuellen Essence LE "hello autumn" vorstellen, die mir von Essence zur Verfügung gestellt wurden.

essence hello autumn – eyeshadow palette
Indian Summer! Die Lidschattenpaletten überzeugen durch sechs herbstliche, langanhaltende Farben in den Kombinationen Gold-Braun sowie Beige-Grün und verschiedenen Effekten von semi-matt bis metallisch. Der doppelseitige Applikator ist praktischerweise im Set enthalten und garantiert so einfaches Auftragen sowie Verblenden. Erhältlich in 01 walk in the park und 02 keep calm & go for a walk.

essence hello autumn – eyeshadow palette 3,79 €*

Hier wurde mir die Palette "01 walk in the park" zugeschickt.



Hierbei handelt es sich um eine wunderschöne Palette in Nude Tönen, alle Farben haben einen leichten goldenen Schimmer.


essence hello autumn – eyeshadow brush**

Tool talent. Die eyeshadow brush in Braun mit breitem Pinsel und weichem Haar ist das optimale Tool zum Auftragen und Verblenden von Lidschatten. In wenigen Schritten entsteht ein professionelles Augen-Make-up – das perfekte Tool für die Smokey-Eyes Technik. Erhältlich in 01 walk in the park.

essence hello autumn – eyeshadow brush** 1,29 €*



Der Pinsel nimmt die Lidschattenfarben sehr gut an und sie lassen sich mit ihm auch sehr gut verarbeiten.

essence hello autumn – eyebrow set

Definierte Augenbrauen gelingen mit diesem Set in zwei Varianten – für Blonde und Brünette! Mikrofeines Augenbrauen-Puder in jeweils zwei unterschiedlichen Brauntönen sorgt für mehr Volumen, während der Highlighter die Brauen optisch hebt. Inklusive Pinsel ist das Set unerlässlich für perfekt definierte Augenbrauen! Erhältlich in 01 leaves are the new beef und 02 walk in the park.

essence hello autumn – eyebrow set 2,49 €*



Mit Augenbraun Schminke kenne ich mich noch überhaupt nicht aus, da ich meine Augenbraun noch nie in dieser Art bearbeitet habe. Die Farben sind recht cremig und absolut matt.


Was ich persönlich komisch finde ist, dass sich in der Palette ganz viele Krümel bilden, wenn man die Farben mit dem Pinsel entnimmt.


essence hello autumn – lip cream

FALL in love… Die cremige, reichhaltige Formulierung verleiht den Lippen intensive Farbe in Bordeauxrot und Nude-Rosé mit semi-mattem Finish. Besonders langanhaltend. Erhältlich in 01 beauti-FALL red und 02 keep calm & go for a walk.

essence hello autumn – lip cream 1,99 €* 



Die Lip Cremes haben eine tolle Konsistenz und lassen sich mit der Aplikator sehr gut auf die Lippen auftragen und halten dort auch recht lange.

01 beauti-Fall red




Rot ist für mich leider gar nichts, sobald ich meine schwarzen Haar offen trage, sehe ich aus wie Schneewitchen. 

Die anderen Farbe trifft dageben zu 100% meinen Geschmack und gefällt mir richtig gut.

02 keep calm & go for a walk




essence hello autumn – colour adapting powder blush

Warm-up! Das innovative Puder-Rouge reagiert mit dem individuellen pH-Wert der Haut und verändert sich nach dem Auftrag in ein frisches Pink. Die Variante in Beige enthält zudem feine Schimmerpigmente für einen natürlichen Glow. Erhältlich in 01 beauti-FALL red und 02 keep calm & go for a walk**.

essence hello autumn – colour adapting powder blush 2,49 €*

01 beauti-fall red


  
Bei diesem Blush mußte ich leider anfangs feststellen, dass ich wohl keinen ph Wert im Gesicht besitze. Auf den Wangen sah man von ihm überhaupt gar nichts, ganz egal wie oft ich mit dem Blush Pinsel über die Wangen fuhr.

Als ich allerdings mit den Fingern im Blush rumreibe, sehen die Finger anfangs weiß aus und noch einiger Zeit wurden sie feuerrot und das rot ging auch leider nicht mehr weg, egal wie oft ich mir die Hände gewaschen habe. Das rot war noch viel krasser als es die Kamera einfangen konnte.



Als ich mich allerdings nach einiger Zeit erneut im Spiel angesehn habe, zeigt der Blush dann doch noch sein Wirkungen und die Wangen waren richtig stark rosig.

essence hello autumn – hair ties

Autumn appeal! Die sechs, elastischen und nahtlosen Haargummis halten gekonnt das Haar zusammen und sind durch das weiche Material angenehm zu tragen. In sechs herbstlichen Farben. Erhältlich in 01 #outdoor yoga.

essence hello autumn – hair ties 2,99 €*


Die Haargummis haben tolle Herbfarben, wie ich finde. Auf dem Bild sehen sie extrem groß aus, bei mir haben sie die perfekte Länge, um sie bei einem Pferdeschwanz 3x rumzuwickeln. Die Haargummis haben einen sehr formstabilen Gummi und halten die Haare super zusammen, ohne, dass sie verrutschen. Mein absoluter Shopping Tip für euch!


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Überblick über ein paar Produkte der aktullen LE geben, auch wenn Schminke ja nicht so mein Steckenpferde ist und ich mich mit Nagellack einfach besser auskennen.

Eure Angelina

Montag, 15. September 2014

Nagellack: 02 MEET MY PUMPKIN - Essence "HELLO AUTUMN"

Ich hatte das Glück eine kleine Auswahl der "HELLO AUTUMN" Produkte via dem Blogger Newsletter von Essence zu gewinnen, die ich euch nach und nach gerne vorstellen möchte.

Anfangen möchte ich mit einem der Thermo Nagellacke, es handelt sich um die Farbe "02 MEET MY PUMPKIN"

Dieser Lack deckt mit 2-3 Schichten sehr gut, obwohl er beim ersten Pinselstrich total sheer aussieht. Die Trockenzeit ist eine Spur länger als von Essence bekannt, ist aber dennoch im Rahmen.

Meet my Pumpkin ist der orangene Lack dieser LE - was der Namen ja schon verrät.

Bei kalten Händen hat dieser Lack eine bräunliche Färbung:


bei warmen Händen wird eher orange:


Hier sieht man es besser, ich hatte leider an diesem Tag eiskalte Hände und ohne Hilfe von warmen Wasser hätte ich euch leider die verschiedenen Farben nicht zeigen können.


Wenn der Lack sich nicht sicher ist, ob es jetzt warm oder kalt ist, zeigt er sich in einer Zwischenfarbe:


Ich habe dann etwas mit Wasser rumgespielt, um euch die verschiedenen Effekte zu zeigen. Der Farbunterschied ist leider nicht so groß, dass die Effekte richtig stark auffallen würden, aber zumindest zieht man etwas.







Da bei mir im dm der Aufsteller schon sehr leer ist und ich vermute, dass es bei euch auch so sein könnte, habe ich noch einen kleine Tip für euch.

Bei Kosmetik4less gibt es häufig auch noch limitierte Produkte von Essence, wenn sie im Handel schon vergriffen sind. Für alle die aus Deutschland bestellen, gibt es einen Gutschein Code für kostenlosen Versand.

Eure Angelina

Sonntag, 14. September 2014

Ausgepackt - Wohlfühlbox im September (Spoiler)

Via Facebook hatte ich ja am Donnerstag kurz informiert, als es mit der Bestellmöglichkeit der Wohlfühlbox von Medpex losging.

Wie bereits bekannt, gibt es immer 2 Bestellphasen und die zweite Bestellmöglichkeit der Wohlfühlbox wird heute Abend ab 19 Uhr sein.


Vielleicht sind sich ein paar noch unsicher, ob sie die September Wohlfühlbox bestellen möchte. Aus diesem Grund habe ich heute einen Spoiler für euch, in dem ihr sehen könnt was in der Box für 12,40 inkl. Porto enthalten ist.


Freitag, 12. September 2014

Essence - Gel Nails at Home "French"

Ich habe mich nun mal an French Nägel mit dem Gel Nails at Home Produkten von Essence gewagt.



Die Grundprodukte der Gel at Home Serie wurde inzwischen von Essence überarbeitet und einige Produkte wurden zusammengefasst, so wurden aus 5 bisher benötigten Produkten nur noch 3. Was die Sache nicht nur vereinfacht sondern auch die Arbeitszeit etwas verkürzt.

Hier nun die Übersicht der Produkt Veränderungen:


aus diesen 5 Produkten - Primer, Peel Off Base, Clear Top Coat, UV Lampe, Cleanser wurden nach der Überarbeitung 3 Produkte.


Aus dem Primer und dem Cleanser wurde ein 2 in 1 Mischprodukt:


Aus dem Peel Off Base Coat und dem Clear Top Coat wurde der 2 in 1 peel off base Top Coat


Bis auf die Farbe ist die Lampe noch die Gleiche.


Soviel zur Basisausstattung nun kommen wir zum French.

Für das French habe ich mir die Gel Nails at Home French Tip Sticker für 2,45 Euro gekauft.


Diese Sticker haben mich schier zum verzweifeln gebracht. Laut Anleitung sollen sie auf den mit 2 in 1 Primer & Cleaner behandelten Nagel aufgeklebt werden und dann der überstehende Rest abgefeilt werden.

In der Theorie keine wilde Sache, aber diese Sticker sind so dick, dass sie sich nicht vernünpftig feilen lassen und schon gar nicht mit der im Set enthaltenden Feile.
Der Nagel ist übrigens so trocken, da der Primer & Cleanser jegliches Fett vom Nagel nimmt, damit das Gel besser haften kann.
Leider wird die umliegende Haut gleich mit entfettet, hier bin ich mit der Zusammenführung des Cleansers und des Primers nicht ganz so glücklich.


Nach dem ersten Versuch habe ich die Nägel wieder abgepult, da es einfach schrecklich aussah.
Grund: durch das Feilen bewegt sich der French Sticker auf dem Nagel, wodurch er sich verschiebt und dann irgendwie schief sitzt. Zudem weicht durch die Feilbewegung der Kleber auf und der French Sticker sitzt nicht mehr richtig fest sondern schwimmt in einer Kleberschicht auf dem Nagel. Wenn man dann das Gel auf den Nagel aufträgt und unter die Lampe zum Aushärten geht, zieht sich das Gel etwas zusammen, da aber das French nicht fest ist, zieht es sich mit nach oben.
Fazit: Es entsteht ein sehr hässlicher Zwischenraum zwischen Nagelkante und French.

Beim Zweiten Versuch habe ich dann die Essence Feile gegen eine normale Feile und die kleine Essence Lampe, der nachgesagt wird, dass sie das Gel etwas mehr zusammenziehen läßt als andere UV Lampen in meine geliebte Lampe von Alessandro ausgetauscht.

Hier war das Ergebnis schon viel besser, auch wenn der Mittelfinger ein etwas schmaleres French abbekommen hat. Zumindest war keine Zwischenraum mehr zwischen Nagelkante und French.


Da das Feilen immer noch sehr mühsam war, habe ich für eine Hand 1 Stunde gebraucht und war dann schon etwas genervt. Schließlich malt man sich in dieser Zeit mindestens 3 French Maniküren.

Als ich gerade mit der zweiten Hand begonnen habe, kam eine Freundin auf Besuch, der meine Feilerei bereits nach einem Finger (Daumen der linken Hand) auf den Geist gegangen ist.

Ihr kam dann die Idee, dass ich den French Sticker auf den Nagel kleben soll, ihn dann mit einer Nagelschere so weit wie möglich abschneiden soll, dann mit Gel bestreichen, in die Lampe und dann erst feilen soll.
Sie meinte, dann müsste doch der French Sticker soweit fixiert sein, dass er sich beim Feilen nicht mehr bewegt.
Ah, habe ich ne schlaue Freundin. Also habe ich das ausprobiert und genau so geht es fantastisch und ganz schnell.

In der Kurzform:
  • Nagel mit 2 in 1 Primer Cleanser abreiben
  • French Sticker aufkleben
  • den Sticker mit der Nagelschere so weit wie möglich kürzen
  • 2 in 1 Clear Peel off Gel auftragen
  • 30 Sek. in die Lampe (10 Sek - ist wirklich etwas kurz und bei anderen Blogger konnte ich lesen, dass 10 Sek häufig nicht ausgereicht haben, um das Gel auszuhärten)
  • nun den Rest des French Stickers abfeilen
  • erneut mit Cleanser abwischen, damit kein Staub mehr auf dem Nagel ist
  • Um die Nagelkante wieder zu verschließen, noch einmal eine dünne Schicht Clear Peel off Gel auftragen und erneut aushärten.
  • Schwitzschicht mit dem Cleanser entfernen und fertig.

Und wenn man es genau so macht wie eben beschrieben, dann kann man auch bedenkenlos die UV Lampe von Essence verwenden. Der French Sticker sitzt dann so fest, dass er durch das minimale Zusammenziehen des Gels nicht verschoben wird.

In dieser Art habe ich die linke Hand gemacht (der Daumen war noch mit der ursprünglichen Anleitung), und sie ist schon um einiges gleichmäßiger als die rechte, es ist aber auch zu beachten, dass ich Linkshänder bin und meine linken Hände nie so berauschend werden - darum zeige ich sie auch so selten ;-)



Ich kann euch sagen: "Das war eine Geburt", aber unterm Strich bin ich sehr angetan vom Ergebnis. Klar sie sehen jetzt nicht aus wie aus dem Nagelstudio, aber das erwarte ich auch nicht. Schließlich sind die Produkte für relativ wenig Geld in jeder Drogerie erhätlich und ich bin keine geschulte Nagelspezialistin für Gel Nägel.

Hier nun die Preis der Produkte, die euch bestimmt auch interessieren:
Bei dm sind die Produkte noch ein klein wenig günstiger.

2 in 1 Primer & Cleanser 2,79 Euro
2 in 1 Clear Peel off Gel 2,99 Euro
40 French Sticker 2,49 Euro
UV Lampe mit USB Anschluss 19,99 Euro

Die Lampe sieht übrigens so aus, es passt immer nur ein Finger in die Lampe. Wenn man oben auf den Essence Button drückt, geht sie für 10 Sek. an.


Ich wurde immer wieder gefragt, ob man die Gel at Home Nägel auch überlackieren kann. Ja, dies kann man ohne Probleme tun, mit acetonfreiem Nagellackentferner kann man sogar den Lack wieder entfernen ohne die Gelschicht zu verletzten.
Für alle mit sehr dünnen Nägeln, wäre es also ein Überlegung eine Gelschicht dauerhaft als Nagelverstärkung zu verwenden.

Nun seid ihr bestimmt noch neugierig wie es weiterging.
Nach 4 Tagen mußte ich sie leider wieder entfernen, da ich die Spitzen an manchen Nägeln nicht ordentlich genug ummantelt hatte - das war schon immer meine Schwachstelle bei Gelnägeln. Aus diesem Grund ist etwas vom Gel an der Nagelspitze abgegangen. Da dann die French Sticker ohne Schutz sozusagen offenlagen, franzten diese etwas aus und es blieben ständig Fussel an diesen Nägeln an der Nagelspitze kleben. Dies hat mich schrecklich genervt und ich habe sie entfernt.

Das Entfernen geht wirklich ganz leicht, einfach die Gelschicht vom Nagel pulen, was man bei normal lackieren Nägeln ja nie machen darf. Je dicker die Gelschicht war, um so leichter liest sich das Gel vom Nagel ziehen.
Die Nägel, die dann zum Vorschein kommen, sehen im ersten Moment verboten aus. Aber das ist ganz natürlich, schließlich wurde mit dem Primer die Fettschicht vom Nagel entfernt und der Nagel kann unter dem Gel nicht nachfetten. Auf jeden Fall hatte ich keinerlei Nagelschichten auf den Gelresten.
Also kein Grund zur Sorgen. Ich habe die Nägel dann mit der Eight Hour® Cream Skin Protectant von Elizabeth Arden dick eingecremt und für eine Stunde Handschuhe angezogen. Die Brustwarzen Salbe von dm eignet sich sicher genau so gut dazu.
Die Nägel erholen sich wirklich ganz schnell wieder und nach einer Stunde sahen meine Nägel so aus.


Mein Fazit:
Ich bin von dem Gel für diesen Preis sehr begeistert, es hält vielleicht nicht so lange wie teurere Produkte, aber dafür ist der Preis wirklich unschlagbar.
Nur der 2 in 1 Cleanser und Primer hat mich nicht ganz überzeugt, da er doch die Nagelhaut sehr austrocknet. Hier möchte ich beim nächsten Mal versuchen nicht auf die Haut zu kommen.
Da ich auch von der Ablösung sehr begeistert war, werde ich mit dem Gel at Home von Essence noch weitere Sachen ausprobieren. Mir schwirrt gerade die Idee im Kopf, ob man damit auch Gellacke von anderen Herstellern einbetten kann. 10 Tage war mir für diese Lacke meist etwas zu lange, um sie auf den Nägeln zu lassen und die Ablösung mit Aceton fand ich immer sehr nervig, zumal ich auch beim Einweichen immer Kopfschmerzen bekommen habe.
 
Eure Angelina