Dienstag, 10. Mai 2011

Leofüßchen + Stampinganleitung

Ich habe meine Fußnägel mit dem "010 blue sky" aus der home sweet home LE von P2 lackiert und dann mit Catrice "270 it blue my mind" gestampelt. Als Schablone habe ich die m57 von Konad benutzt.

Hier die beiden Nagellacke:



Da es immer noch Ladys gibt, die mit dem Begriff "Stamping" nichts anfangen können, habe ich nun mal eine kleine Anleitung gemacht.

Nachdem man (frau) sich eine Schablone und ein Motiv ausgesucht hat, trägt man den Lack, mit dem gestempelt werden soll, auf das Motiv auf.
Ab jetzt heißt es zügig arbeiten, da sonst der Lack in der Schablone trocknet und man ihn dann nicht mehr auf den Stempel bekommt.


Dann wischt man mit dem Schaber, der bei jedem Stampingset dabei ist, die überschüssige Farbe von der Schablone.


Nun geht man mit einer rollenden Bewegung über das Motiv und trägt es so auf den Stempel auf.


Wenn das Motiv im ganzen auf dem Stempel zu sehen ist, war alles richtig und nun wird das Motiv auf den Nagel platziert. Der Stempel wird über den Nagel gerollt. Man braucht etwas Übung damit das Motiv da landet wo es sein soll.


In diesem Fall war das Motiv etwas größer als der Nagel, was aber nicht schlimm ist, man wischt einfach mit einem Wattestäbchen, welches mit Nagellackentferner gedrängt ist, die Lackreste von der Haut.
Die Stamping Schablone und den Stempel reinigt man einfach mit Nagellackentferner. Ich mache dies vor jedem neuen Nagel.


Nach dem Entfernen des Überschüssigen Lackes von der Haut, sieht es dann so aus,


allerdings noch ohne Klarlack. Klarlack ist beim Stamping sehr wichtig. Da die Stampingschicht sehr dünn ist, würde das Motiv ohne Klarlack sehr schnell wieder abgehen.
Ich nehme am Liebsten den Klarlack von Seche Vite, der Klarlack von Konad geht aber auch sehr gut.



Eure Angelina

Kommentare:

  1. hahah ich hab mir heut genau das gleiche auf die füße gemacht, nur mit gelb und schwarz :D cool

    AntwortenLöschen
  2. schwarz - gelb hört sich toll an, die Kombi muss ich auch mal testen :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.