Dienstag, 22. November 2011

Yankee Candle® -auch ich wurde angesteckt

Mich hat nun auch das Yankee Candle® Tart Fieber gepackt.

Ich habe so viel darüber gelesen, dass ich nun auch eine Bestellung bei ebay getätigt habe.

Ich habe in folgendem Shop bestellt. Dort kosten die Tarts zwischen 1,35-1,57 Euro, ab 20 Euro ist der Versand kostenlos.

Ich habe einfach mal querbeet bestellt und bis jetzt habe ich schon ein paar absolute Favoriten.

Mulling Spices:
Eine herbstliche Köstlichkeit. Das wärmende Aroma von heissem Apfelsaft mit Zimt, Nelken und Vanille.

Mountain Pine:
Ein Spaziergang durch den winterlichen Wald… der saubere, vertraute Geruch frischer Tannenzweige und kristallklarer Luft !

Mountain Lodge:
Liebliche Tage vor einer offenen Feuerstelle, wärmend mit dem Aroma von Zedernholz und Salbei.

Die Auswahl ist echt riesig und es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis ich mich durch meine Tarts durchgeschnuppert habe.

Die Anwendung ist kinderleicht. Ich nehme für den Anfang immer nur ein halbes Tart und wenn mir der Duft zu schwach wird, dann gebe ich zum gescholzenen Tart noch weitere Stückchen dazu.
Wenn das ganze Tart in der Lampe ist und der Duft verflogen ist, lass ich das Tart in der Schale erkalten, wenn das Tart fest ist, stelle ich die Schale kurz in den Kühlschrank. Danach läßt sich das Tart einfach mit einem Messer und Holzstäbchen entfernen.
Bei mir halt ein Tart zwischen 8 und 16 Stunden, es ist von Tart zu Tart verschieden, wie lange der Duft hält.

Ich habe mir zu den Tart extra einen Duftlampe bestellt, die eine große Schale hat, damit auch nichts daneben geht.
In der Schale befindet sich ein ganzes Tart, leider nicht so gut zu erkennen, da das Tart weiss ist.



Die Lampe habe ich ebenfalls von ebay, hier gehts zum Angebot.

Eure Angelina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.