Samstag, 2. März 2013

babylove Mama - Brustwarzensalbe als Nagelhautpflege

In einem vergangenen Post habe ich euch die Brustwarzensalbe von babylove Mama bereits gezeigt. Ich habe sie bei dm für 1,45 Euro gekauft.


Ich habe gelesen, dass sich diese Salber hervorragend als Nagelhautpflege eignen soll. Ich war sehr neugierig auf dieses Produkte und habe es in der letzten Nacht gleich getestet.

Die Konsistenz ist sehr fest und erinnert mich etwas an Vaseline, der Duft ist neutral bzw. die Salbe riecht nach gar nichts.


So sah meine Haut um die Nägel vor der Anwendung aus:


Ich habe die Salbe rund um die Nägel aufgetragen und soweit wie es ging einmassiert. Da die Salbe recht fettig ist, habe ich anschließen die Handschuhe von p2 angezogen.

Heute morgen sahen dann meine Hände so aus:



Ich muss sagen, ich bin total begeistert, bereits nach einer Anwendung ist die Haut um meine Nägel nicht mehr so rau und fransig, sondern sehr weich und gescheidig.

Kanntet ihr diesen Tip schon und habe ihr es auch schon ausprobiert? Wie sind eure Erfahrungen mit dieser Salbe, oder verwendet ihr sie noch für andere "wehwehchen"?

Eure Angelina 


Kommentare:

  1. Ich benutze die Salbe schon seit Jahren, genauer gesagt seit unsere Jüngste auf der Welt ist. Sie macht sich prima auf allen rauen Stellen wie Lippen, Ellbogen und wundgeputzte Kindernasen und eben auch eingerissene Nagelhäute. Mit Lanolin, Vitamin E und Olivenöl kann man nix falsch machen, auch preislich gesehen unschlagbar!
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ich bin begeistert, danke für die Vergleichsbilder! Ich denke, das werde ich auch mal probieren.. und der tolle Effekt ist nicht einfach nur noch ein Rest von "Salbenfett", sondern tatsächlich die "trockene" Haut? Klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte die Hände extra vor dem Fotografieren gewaschen. Die Salbe hilft also wirklich.

      Löschen
  3. cool, muss ich mal testen, die hab ich eh noch wegen der Stillzeit im Schrank liegen! Danke! :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.