Montag, 11. März 2013

Produktvorstellung: Big & Beautyful Lovely Doll Mascara von Astor

Mir wurde von dm die Big & Beautyful Lovely Doll Mascara von Astor zum Testen und Vorstellen zugeschickt.

Diese Mascara gibt es erst seit März diesen Jahres im Handel und kostet 7,99 Euro.


Ich bin an dieses Mascara sehr unvorbereitet herangetreten, die Pressmitteilungen sind irgendwie an mir vorbeigezogen, ohne dass ich etwas davon mit bekommen habe.

Als ich sie das erstemal geöffnt habe, dachte ich erst, die Bürste ist ein Produktionsfehler - da fehlen einfach Härchen in der Bürste.
Nachdem ich dann die Aufschrift genaue angesehen habe, war klar, die Bürste soll so sein.


Ich war Anfangs sehr skeptisch, ob ich mit dieser Kugel an der Spitze überhaupt zurecht komme, aber diese Kugel ist super. Dank ihr konnte ich ohne große Patzer die vorderen Wimpern perfekt erreichen und tuschen.




Auch die unteren Wimpern konnte ich mit der Kugel an der Bürstenspitze gut tuschen. Leider befindet sich am Herrausziehen der Bürste sehr viel Mascara an der Spitze der Bürste. Die Spitze muss man also erstmal ordentlich abstreifen, bevor getuscht werden kann.

Die Wimpern haben einen schönen Schwung nach dem Tuschen und sehen optische länger aus. Die Deckkraft ist wirklich super, bereits 1x tuschen reicht, um die Wimpern vollständig schwarz zu färben. Bei anderen Mascara mußte ich immer  häufiger über die Wimper gehen.
Am äußeren Auge habe ich 2x über die Wimpern getuscht, an dieser Stelle haben sich leider ein paar Fliegenbeine gebildet, d.h. 1x tuschen reicht meiner Meinung nach bei dieser Mascara vollständig aus.

(Da ich derzeit eine Wimperkur von Alverde teste, könnte die Länge auch davon kommen - das Alverde Produkt stelle ich euch in nächster Zeit vor, wenn ich genau sagen kann, ob sich wirklich etwas tut.)

Zum Vergleich ein Bild ohne Mascara:


Ich finde, dass man durch das Vergleichsbild die Wirkung dieser Mascara wirklich gut erkennt.

Den Preis von 7,99 Euro finde ich super, andere Mascaras von anderen Firmen als p2, Essence usw. kosten wesentlich mehr.

Eure Angelina

Kommentare:

  1. Die Mascara von Astor sieht sehr vielversprechend aus, teste ich vllt. auch mal (:

    AntwortenLöschen
  2. tolle Mascara! Sieht klasse aus das Ergebnis! Danke für die Vorstellung!
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  3. echt witzig, habe genau das gleiche zur Bürstenform gedacht wie du. bin ebenfalls erstaunt das du so gut mit der form klar kommst. werde ihn mir auch zulegen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.