Dienstag, 20. August 2013

Back from London

Auch in diesem Jahr zog es mich wieder nach London. Die 2 Tage im letzten Jahr waren einfach zu kurz, hier könnt ihr meinen Bericht vom letzten Jahr lesen.

Wir haben die gleiche Reise einfach nocheinmal gemacht, der Preis dieser Reise ist einfach unschlagbar und haben uns London 2 Tage auf eigene Faust angesehen.

Ursprünglich wollten wir am ersten Tag zu Madame Tussauds, als wir kurz nach 10 Uhr dort waren, stand die Menschschlange schon bis sonst wo hin und wir sind wieder umgedreht.

Wir sind dann zu Covent Garden gefahren und sind dort ein bißchen um die Stände und in den Läden herrumgebummelt.

Dort gibt es einen Stand von MOYOU, einer Stampingschablonen Firma aus London, die nichts mit MOYOU London zu tun hat. Ich kenne beide Firmen vom Lesen aus dem Internet und dacht immer sie gehören zusammen, als ich am Stand nach den neuen MOYOU London Schablonen gefragt habe, wurde mir eine nicht ganz so schöne Geschichte erzählt.
Die Firma MOYOU gibt es schon länger, vor einiger Zeit tauchten dann die Produkte von MOYOU London auf. Die Verpackungen wurden den original MOYOU Produkten einfach nachgestaltet.
Ich finde so etwas immer etwas taurig und die Dame von MOYOU, mit der ich gesprochen habe, wirkte auch nicht glücklich, als sie es mir erzählt.

Die Auswahl am Stand war leider nicht so groß wie im Online Shop, allerdings hatte man die Möglichkeit alles zu testen. Ich habe aber trotzdem 2 Schablone gefunden, auch wenn es, die ich eigentlich wollte, nicht gab.


Dann ging es weiter nach Soha und China Town.



Nach dem Mittagessen in einem typischen China Restaurant in China Town ging es dann Richtung Westminster.


Eigentlich wollten wir in die Westminster Abbey, leider waren wir zu spät dran und sie schlossen gerade die Kirche für Besucher.

Wir haben uns dann etwas im Park aufgehalten mit direktem Blick auf Big Ben. Auf dieses Bild bin ich besonders stolz, da man von den alten Londoner Busse nicht mehr so viele sieht.


Wir sind dann weitergefahren und haben uns dann die Westminster Cathedral angesehen. Und es war fast nicht zu glauben, eine Sehenswürdigkeit, die mal kein Geld gekostet hat.


Zum Abschluß des Tages sind wir dann in die Oxford Street gefahren und ein bißchen durch die Geschäfte gebummelt.

Bei Boots gab es sogar Lacke von Sinful Colors für 1,99 Pfund.


Dann war ich noch sehr interssiert, was die butter London Lacke in England kosten, ich habe sie für 12 Pfund entdeckt.

Am nächsten Tag sind wird dann als erstes noch einmal zur Westminster Abbey gefahren, da ich dort unbedingt rein wollte.
Der Eintritt ist mit 18 Pfund nicht gerade günstig, aber sie ist auf jedenfall einen Besuch wert. Obwohl sich eine recht lange Schlange von Wartenden gebildet hatte, waren wir nach ca. 30 Mintuen in der Abbey. Jeder Besucher kommt ein Gerät mit einer Tonbandführungen, was ich total toll fand.
Nach etwas über einer Stunde waren wir dann wieder drausen.


Die letzten Stunden haben wir dann wieder in der Oxford Street verbracht, wo wir die letzten Pfund ausgegeben haben, bevor wir Abends wieder die Rückreise mit dem Bus angetreten sind.

Hier meine kleine Shopping Ausbeute von meinem London Trip:


Eure Angelina

Kommentare:

  1. Süßer ''Typ'' neben dir :D
    Schöne Nagellackauswahl!
    Ich teste im Urlaub immer Chips und bringe dann meistens welche mit nach Deutschland. :D Yummy

    Lg Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du dir ja schöne Lacke aus London mitgenommen :) Ich freue mich schon die hübschen lackiert zu sehen :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! :)
    Kannst du denn ein gutes aber billiges Hotel in London empfehlen? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren in diesem http://www.croydonparkhotel.com/, die Lage ist obwohl es nicht direkt in London ist sehr zentral. In 2 Minuten ist man am Bahnhof und dann in 12 Minuten im Zentrum von London.

      Löschen
  4. schöner Bericht, mir kommt sowas momentan sehr entgegen. Ich fahre nämlich Anfang September für eine ganze Woche nach London und bin sehr dankbar für Sightseeing und Shopping Tipps =) Deinen Beitrag vom letzten Jahr lese ich mir auch gleich noch durch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will es ja nicht so laut sagen, aber ich bin mit London noch lange nicht fertig. Es gibt noch so viel was ich gerne sehen möchte.
      Westminster Abbey kann ich Dir auf jeden Fall empfehlen, ich war sehr beeindruckt, da es eine Mischung aus Kirche, Kapellen und Gräbern von ganz vielen berühmten Persönlichkeiten ist z.B. Maria Stuart, Charls Dickens, Isaac Newton usw.

      Löschen
  5. nach London würde ich auch gerne mal reisen :)
    Von deiner kleinen Ausbeute interessieren mich die Schablonen und die Lacke direkt darunter :) aber sicherlich stellst du alle vor...

    Ich wollte dir noch Bescheid geben, dass ich dich getaggt habe :) den fand ich sehr interessant...vllt hast du ja lust:
    http://wishtobeamermaid.blogspot.de/2013/08/tag-die-sieben-beauty-todsunden.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach und nach werde ich die Sachen natürlich genauer vorstellen. Hoffentlich schaffe ich es zeitnah. Wobei die Schabis bestimmt bald kommen und die Lacke von Barry M. jucken mich auch schon richtig sie zu lackieren.

      Haben den Tag bereits gestern entdeckt und schon vorbereitet, er wird in den nächsten Tagen kommen :-). Da sind ein paar ganz schöne knaller Fragen dabei ;-). Lieb, dass du an mich gedacht hast.

      Löschen
    2. freu mich schon ;)

      ja der tag ist cool :) freu mcih auf deine antworten ;)

      Löschen
  6. morgen gehts auch für mich nach london :)

    die lacke von sinful colours sehen schonmal sehr interessant aus und zu boots wollte ich ohnehin :D
    deine ausbeute sieht auf jeden fall nicht schlecht aus, bin gespannt auf die posts zu den lacken :)

    lg

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.