Freitag, 13. September 2013

Lost in Glitter Polish - go dangerous! von p2

Ich kann euch nur sagen, holla die Waldfee, in diesem Lack steppt der Bär und das aber gewaltig 


Über die anderen Lacke dieser neuen p2 Reihe kann ich noch nichts sagen, aber beim "go dangerous!" handet es sich um einen schwarzen Lacke mit vielen Glitzerteilchen in gold, blau und lila.

Er deckt in 2 Schichten perfekt und das ohne schwarzen Baselack. Ohne Top Coat hat er eher eine mattes Finish.



Mit Top Coat kommen die Glitzerteilchen noch besser zur Geltung, wie ich finde.




Obwohl der Lack einen wirklich hohen Glitzeranteil hat, läßt es sich gut auftragen und ist nicht ganz so zäh, wie man es von anderen Lacken mit so einen Finsih kennt.

Eure Angelina

Kommentare:

  1. Yeah, auf ihn habe ich auch schon ein Auge geworfen. Gehört aufjedenfall zu meinen Favs der Glitzerlacke von P2.

    AntwortenLöschen
  2. Schön :) Leider bin ich nicht so der dunkle Typ, habe mir aber den silbernen Lost in Glitter gekauft, der funkelt auch toll

    AntwortenLöschen
  3. Wow, nur 2 Schichten, das hätte ich nicht gedacht. Ich bin auch kein Fan von dunklen Farben, aber im mag ich sie immer lieber und lieber, ich werde ihn mir im Laden vielleicht noch mal anschaun.
    Mich nervt immer nur das Ablackieren so....

    Liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende!

    AntwortenLöschen
  4. Toller Glitzerlack! Ich sollte mir die p2 Theke mal genauer anschauen.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das hat mir mein Dashboard mal wieder vorenthalten -.-'
    Den wollte ich ja eigentlich nicht haben... aaaaaaaber jetzt :D
    sehr schön, vor allem wenn er OHNE schwarzen Basis Lack so aussieht

    AntwortenLöschen
  6. Wow, der deckt ja echt Spitze, die neuen Lost in Glitter Lacke hatte ich auch schon im Auge, ich glaube morgen schlage ich mal zu ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.