Donnerstag, 28. November 2013

Catherine - 205 Emerald

Bei der Marke Catherine handelt es sich um eine Firma aus dem Profibereich. Inzwischen sind einige Produkte, genau wie bei Alessandro, auch für den Endverbraucher zugänglich.
Die Produkte können sowohl über Nagelstudios bezogen werden, als auch direkt im Internet bestellt werden.
Catherine ist inzwischen seit 35 Jahren auf dem Markt und hat erst vor kurzem die Nagellack vom TÜV Rheinland prüfen lassen.
Das Ergebnis: „Alle Inhaltsstoffe sind vollständig deklariert und es sind keine verbotenen Substanzen enthalten“
Der gleiche Test wurde bereits mit 50 anderen Nagellacken von anderen Herstellern durchgeführt, wobei  heraus kam, dass 11 der 50 getesteten Lacke so gar nicht verkauft werden dürften. Bei zehn Produkten wurden Deklarierungsmängel festgestellt, ein Produkt war sogar giftig.

Ich kenne die Marke Catherine schon etwas länger, da sie jedes Jahr mit einem großen Stand auf der Beautyforum in München dabei sind.
Bei jedem Messe Besuch habe ich mir an diesem Stand umgesehen und auch ein paar Produkte gekauft.

Um so mehr habe ich mich gefreut, als letzte Woche eine kleines Testpäckchen in meinem Briefkasten steckte.

Aus diesem Päckchen möchte ich euch heute "205 Emerald" zeigen.



Dieser Lack hat eine Art Geltextur was einen wahnsinnigen Glanz mit sich bringt, leider kann ich diesen mit der Kamera gar nicht so genau einfangen.
Obwohl die Textur gelig ist, deckt der trotzdem mit 2 Schichten perfekt und getrocknet auch sehr schnell.

Der Preis liegt bei 12,95 Euro.

Eure Angelina

Kommentare:

  1. Ich hatte mal in einer Box (Pink Box oder Glossy Box) eine Handcreme von der Marke. Die war göttlich, leider in klein. Die hat so gut geduftet und gepflegt. Und die Farbes ieht auch hübsch aus, ich bin leider nicht so die grün-trägerin-auf-den-nägeln :-) LG Adriana

    AntwortenLöschen
  2. super super schöne farbe! gefällt mir extreeem gut :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.