Dienstag, 26. November 2013

Oversa - Nagellackentferner für UV und Soak Off Lacke

Heute möchte ich euch ein Produkt zeigen, welches noch gar nicht im Handel erhältlich ist.

Es handelt sich um den Oversa Nagellackentferner, der für die Entferung von UV-Lacken und Soak Off Lacken konzepiert ist.


Ich habe vor ein paar Wochen sozusagen den Erlkönig zugeschickt bekommen, um diesen Lack im Vorfeld zu testen, zu bewerten und Änderungsvorschläge abzugeben.

Um diesen Entferner testen zu können, habe ich mir mal wieder UV Nägel gemacht:


Ich kann euch sagen, dieser Jolifin Lack hat mich ganz schön gestresst. In der Lampe wurde dieser Lack plötzlich aktiv und verlief in die Nagelkanten, so etwas hatte ich wirklich noch nicht bei UV Lacken oder Soak Off Lacken. Dabei hatte ich mir diesen Lack erst im Februar gekauft und ihn vorher noch nicht verwendet.

Ich war mehr als Froh, dass ich den Oversa Lackentferner testen durfte und die Entfernung war der Wahnsinn.

Der Lack wird zur Entfernung erstmal angebuffert (angefeilt) damit der Entferner sich gut mit dem Lack verbinden kann.
Dann tränkt man Wattepäds oder Zeletten mit diesem Entferner und befestigt sie mit Alufolie auf den Nägeln.


Der Entferner soll bis zu 15 Minuten auf dem Nagel bleiben, nach 5-10 Minuten kann man schon mal schauen, ob er der Lack schon aufgeplatzt ist.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man schon die 15 Minuten warten soll, um die Lack wirklich leicht entfernen zu können.

Nach dieser Zeit haben sich dann schon große Teile des Lacks im Wattepäd festgesetzt, so als würde man Glitterlacke entfernen.

Den Rest kann man dann ganz leicht vom Nagel kratzen und es geht sogar recht große Stücke ab.


Die Nägel sehen nach der Anwendung aus, als wäre nicht gewesen. Nach der herkömmlichen Entfernung waren meine Nägel immer etwas angegriffen und trocken, auch die Nagelhaut hatte immer etwas gelitten.


Ich hoffe und denke, dass die Markteinführung dieses Produkt im nächsten Jahr sein wird, derzeit ist ein Preis für 3,99 Euro angedacht. Was ich absolut angemessen finde.

Mein einzig kleines Manko ist der leider Geruch, wobei der Geruch an sich angenehm ist und man absolut kein Aceton riecht. Ich bekomme aber leider leichte Kopfschmerzen bei der Anwendung, dies kann ich aber bestimmt umgehen, wenn ich bei der Anwendung einfach das Fenster kippe.

Eure Angelina

Kommentare:

  1. Da ich meine UV-Lacke vor einiger Zeit verkauft habe, konnte ich an dem Test leider leider nicht teilnehmen. Denn ich finde, dass sowas auf dem Markt noch fehlt. Das Entfernen mit purem Aceton fand ich ein wenig zu strapaziös für Nägel und Haut. Auf die Dauer wäre das unmöglich. Dieses Ergebnis gefällt mir :) Danke fürs Testen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass du nicht testen konntest. Der Entferner ist mit Aceton nicht vergleichbar und geht wahnsinnig gut.

      Löschen
  2. Danke für den Testbericht!
    Hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber ich habe mich nie an Gelnägel rangetraut wegen des Entfernens..das Meiste war schädlich und bei anderen UV- Lacken muss man ja nochmal Geld im Nagelstudio bezahlen um die entfernen zu lassen.
    Ich freue mich echt auf diesen Entferner! Da werde ich UV Nagellacke auf jeden Fall auch mal ausprobieren! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei Du Gelnägel und UV-Lack nicht in einen Topf werfen darfst. Das sind verschiedene Produkte. UV-Lack ist sozusagen eine Mischung als Gel und normalem Nagellack und wird sonst mit reinem Aceton entfernt.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.