Sonntag, 10. November 2013

Weg mit dem Speck

In den letzten Jahren haben sich nach und nach ein paar Kilos auf meine Hüften geschummelt, denen ich nun den Kampf angesagt habe.
Ich denke viele kennen das Gefühl, wenn die Hosen kneifen und man sich irgendwie nicht mehr richtig wohlfühlt.

Im Moment läuft mein Kampf gegegen die Kilos sehr gut, ich möchte fast sagen zu gut, da ich pro Woche mehr als 1% meines aktuellen Körpergewichtes abnehme.


Und dabei hungere ich nicht, ich ernähre mich ausgewogen und esse langsam und bewußt. Zudem habe ich festgestellt, dass ich viel schneller satt bin, wenn ich von kleinen Tellern esse. Sofern es meine Arbeit zuläßt, kommt auch die eine oder andere Sporteinheit dazu.
Mit dem Wiegen mache ich mich auch keinen Stress, ich wiege mich 1x die Woche und freue mich über jeden Strich, der in meiner Gewichtskurve nach unten geht.

Ich würde euch gerne in der nächsten Zeit ab und an mal ein Rezept vorstellen, die ich in den letzten Wochen ausprobiert habe und für gut befunden habe.

Gnocchi - Zucchini - Pfanne mit Schafskäse
(Quelle: Chefkoch)

Zutaten für 2 Personen:
400g Gnocchi
1 große Zucchini
3 mittel große Tomaten
1 Zwiebel
100g Schafskäse (es muß echter Schafskäse sein)
1 TL Oregano
Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe
1 EL Öl


Die Gnocchi in reichlich Salzwasser kochen.

Währenddessen die Tomaten grob würfeln, Zucchine klein schneiden,  Zwiebeln fein schneiden und den Schafskäse klein schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin anbraten, die Zucchini auf höchster Hitze 3 Minuten kräftig mit anbraten. Etwas Wasser hinzufügen und bei mittlerer Hitze mit Deckel ungefähr 8 Minuten dünsten.
Mit Salz, Pfeffer und Brühe würzen und gegebenfalls noch etwas Wasser nachgießen. Dabei darf es aber nicht zu flüssig werden.

Nun die Tomaten, Schafskäse und Oregano hinzufügen. Alles gut umrühren damit der Schafskäse die Masse abbinden kann.
Nochmals abschmecken und ganz zum Schluss die Gnocchi unterheben.

Eure Angelina

Kommentare:

  1. Mmmmmh, das klingt lecker und sieht gut aus!
    Das werde ich demnächst auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde es auch probieren. ..ganz nach meinem Geschmack! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ha! Mein Mann und ich kochen dieses Rezept sehr oft! Es is sehr lecker! :)

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh - da freu ich mich doch gleich noch auf mehr Rezepte :)
    Dieses schaut ja sseeehhhr lecker aus - werde nächste Woche mal nachkochen!
    Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.