Mittwoch, 15. Januar 2014

Produktvorstellung: Rasierseife "Mel Ba" von Waldfussel

Heute möchte ich euch eine Rasierseife vorstellen, die ich mir im Herbst letzten Jahres gekauft habe.

Die Rasierseife war ursprünglich nicht der Grund warum ich bei Waldfussel bestellt habe, da mich die Beschreibung und die vielen positiven Kommentare dieser Seife aber doch sehr neugierig gemacht hat, ist sie als Zusatz in den Warenkorb gehüpft.

Ich verwende diese Rasierseife nun seit einiger Zeit und bevor sie bald ganz verschwunden ist, wollte ich euch unbedingt von ihr berichten.

Von meinem 60g großen Stück kann ich euch nur noch den Rest zeigen, wenn ich geahnt hätte, dass ich sie so lieben werde, hätte ich sie als neues Stück vor dem Gebrauch fotographiert.


Es gibt die Rasierseifen in unterschiedlichen Duftrichtungen, derzeit leider nur in 4 verschiedenen. Hier handelt es sich um die Sorte "Mel Ba".
Ich habe bereits mit Dielind, der Shopinhaberin und Seifenherstellerin geschrieben und sie hat mir "versprochen", bald wieder fleißig Seife zu schöpfen um das ausverkaufte Sortiment wieder aufzufüllen. Ich hoffe nun, dass sie bald die nötige Zeit findet, da die Seife ja auch noch reifen muss, da ich bald unbedingt Nachschub brauche und zudem auch noch andere Sorten ausprobieren möchte.

Mel Ba besteht aus Babassuöl und Honig und ist vom Duft her eher neutral gehalten, da der enthaltende Honig nicht so viel Duft abgibt.

"Das Öl aus der Babassunuss ist ein sehr pflegendes Öl, das schon sehr lange zur Seifenherstellung verwendet wird.
Diese Seife besteht nur aus Babassuöl und Honig, beides aus kontrolliert biologischem Anbau.

Das unraffinierte Babassuöl und der Honig geben dieser edlen Seife einen zart-nussigen Duft. Fast wie Walnusseis. Durch den unvergleichlich cremigen Schaum ist nicht nur zum Duschen und Baden, sondern auch als Rasierseife gut geeignet.

Die Seifenstücke müssen nach dem Benutzen immer gut trocknen können."

Was macht diese Seife so besonders?
•Seifen mit hohem Anteil an Bio-Babassuöl (aus der brasilianischen Babassu-Nuss) entwickeln einen besonders cremigen stabilen und pflegenden Schaum. Daher sind sie sehr gut zum Rasieren geeignet.
•Sehr gute Pflege der Haut schon beim Einschäumen.
•Keine Irritation, kein Austrocknen.
•Gutes Gleiten der Klinge.
•In vielen verschiedenen Düften erhältlich.
•Auch schön als edles ausgefallenes Geschenk.
•Zu rasierende Hautpartien erst gründlich mit Seife abwaschen, dann gut einschäumen und rasieren.

Bei normalen Rasiergelen war mir die Schaumschicht meist zu dick und die Haar wurden nicht kurz genug rasiert. Das Resultat war dann, dass ich morgens rasiert habe und meine Beine Nachmittags schon wieder Stoppeln hatten.
Bei Rasierschaum hatte ich häufig das Problem, dass der die Haut nicht ausreichen geschützt hat, der Rasiere quitschend über die Haut glitt und ich so häufig Rasierbrand hatte.

Desweiteren hatte ich vor der Verwendung dieser Rasierseife ganz häufig eingewachsene Haare, wie das zusammen hängt, kann ich leider nicht erklären. Seit der Verwendung von Mel Ba habe ich das so gut wie gar nicht mehr.

Ich habe nun versucht den Schaum gut mit der Kamera einzufangen.



Wenn der Schaum etwas zusammenfällt, kann man ihn durch einfaches drüberstreichen wieder fest bekommen.


Die Seifen sind in verschiedenen Formen und Größen (Probierstück, 60g, 80g oder 100g) erhältlich und der Preis liegt bei ca. 6 Euro pro 100g.
Einen genauen Überblick könnt ihr euch hier verschaffen www.waldfussel.de

Bezahlen kann man bei Waldfussel nur mit Überweisung, die Versandkosten liegen bei 4,20 Euro - ab 50 Euro ist der Versand gratis, der Mindestbestellwert liegt bei 15 Euro.

Eure Angelina

Kommentare:

  1. Das hört sich ja echt interessant an! :)
    Darf ich fragen, wie lange du mit deinem 60g-Stück hingekommen bist? Der Preis hört sich erstmal teuer an, aber wenn die Seife dann eine halbe Ewigkeit lang hält, relativiert sich das ja. ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir haben die 60g ca 3 Monate gehalten. Als Vergleich: Eine Dose Balea Rasiergel hält bei mir 4 Wochen. Lg Angelina

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.