Dienstag, 7. Januar 2014

Vorbereitung Big Stamper

Inzwischen werden die Big Stamper immer gängiger und viele Stampingverrückte greifen inzwischen lieber zum Big Stamper, als zum Konad Stamper.

Der Vorteil ist einfach, dass man ihn nur auf den Nagel drücken muss, und nicht rollen wie beim Konad Stamper.

Leider haben viele Big Stamper eine glänzende Schicht, die die Aufnahme des Stampinglackes verhindert.


Auf dem linken Stamper steht ihr wie es sein soll, auf dem rechten sieht man, dass er die Farbe nicht richtig aufnimmt.

Ich habe mich dann via Facebook an die USA Profistamper gewand und mir wurde geraten dem Stamper abzufeilen und ihn dann mit Aceton zu reinigen.

Begeistert war ich von dieser Vorschlag ganz und gar nicht. Ich habe mir vor ein paar Jahren durch abfeilen mal einen Konad Stamper geschrottet und wollte so nicht meinen neuen Stamper (rechts, der graue von Moyou) bearbeiten.
Häufig hilft schon das ordentlich abwaschen mit ölfreier Seife z.B. Kernseife oder Lush. Aber die glänzende Schichte war so stark, dass das Waschen überhaupt nichts gebracht hat.

Ich habe mir dann die feine Seite meiner p2 Nagelfeile geschnappt und einfach mal mit ganz vorsichtig drüber gefeilt.


Schon nach den ersten 2x leicht drüber fahren, ging die glänzende Schicht ab und der Stamper wurde matt, so wie er sein soll, um Farbe aufnehmen zu können.

Sobald man den Stamper dann mit Acetonhaltigem Nagellackentferner abreibt, wird er richtig gut klebrig, die zweite optimale Vorraussetzung, dass er Farbe gut aufnehmen kann.

Hier nun das Ergebnis:


Vom Stampingverhalten kann ich euch aber den schwarzen (links) noch mehr ans Herz legen, als den von Moyou. Das Kissen ist viel weicher wodurch sich das Motiv noch leichter und angenehmer auf den Nagel übertragen läßt.

Den Schwarzen habe ich bei ebay gekauft und er ist mit knapp über 2 Euro ein wahres Schnäppchen.

Eure Angelina

Kommentare:

  1. Danke für den tipp :) aber gut wenn nun beide funktionieren ;)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, ich suche schon lange einen vernünftigen Stamper! Hab damit bisher immer Pech gehabt. Meiner von Konad nimmt auch überhaupt keine Farbe auf und ist auch recht schnell in seine Einzelteile zerfallen. Also das Kissen fällt ständig aus dem Stempel. ô_o
    Werde mir jetzt mal den Schwarzen hier bestellen und dann hoffentlich einen haben, der funktioniert! :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow, das wusste ich gar nicht, mit dem anfeilen. Muss ich bei meinem Stempel mal testen. Ich hab so viele, schöne Schablonen aber da das irgendwie immer schief geht stampe ich nur sehr selten.
    Oft fehlt dann ein Stück des Motives, etc.

    LG
    K-ro

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Vergleich! Durch das Stampen hat man so tolle Möglichkeiten aber mich frustriert es nur, da es einfach nicht so klappt, wie ich mir das vorstelle (trotz Videos, Tutorials usw). Gerade beim Abrollen hat sich das Motiv bei mir leider oft verzogen. Die Hoffnung stirbt halt doch zuletzt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva!
      Was benutzt du für einen Stempel? Ich habe bis vor kurzem grössere Motive immer mit einem XL Stempel gestempelt den ich bei Ninjapolish gekauft habe. Die Motive hat er meist gut aufgenommen, aber weil er eben so weil ist (gallertartig) haben sich die Muster beim Übertragen auf den Nagel leider oft verzogen. Der von Konad hat auch so seine Tücken da er sehr hart ist und man ihn mit aller Kraft richtiggehend auf den Nagel drücken muss. Nun habe ich einen XL Stempel von auf Ebay ausprobiert. Der ist so ein Zwischending zwischen sehr weichem XL Stempel von Ninjapolish (gallertartig und sehr klebrig - darf nur mit Klebeband gereinigt werden - mit Aceton geht er kaputt) und hartem Konad-Stempel. Ich bin richtig begeistert von ihm. Nun lassen sich alle Motive stempeln und übertragen ohne dass sie sich verziehen - und das Platzieren auf dem Nagel wurde auch zum Kinderspiel. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich vermute es liegt nicht an dir sondern am Stempel den du benutzt, dass sich deine Motive beim Abrollen verziehen. Welche Schablonen benutzt du zum Stempeln?
      Lg Nathalie

      Löschen
    2. Evtl drückst du beim Abrollen zu fest auf, Eva. Ich habe früher ganz oft auf Papier geübt bis ich die richtige Technik hatte.

      Löschen
  5. Vielen Dank für den Vergleich! Durch das Stampen hat man tolle Möglichkeiten aber bisher konnte ich sie kaum nutzen (trotz Videos, Tutorials u.ä.). Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt. :)

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für diesen Tipp! Ich habe auch immer bei AIS gelesen bezüglich des Abfeilens und des Acetons. Ich war mir immer nicht sicher, ob es nur mit 100%igem Aceton geht. Von daher bin ich ganz glücklich, dass du geschrieben hast, es geht auch mit acetonhaltigem Nagellackentferner.

    Ich habe manchmal das Gefühl, dass der Konadstamper ein klareres Stampingergebnis bringt, als die Siliconstamper. Kann das sein? Ich erkläre mir das damit, dass man den Siliconstamper halt auf den Nagel drückt (anstatt zu rollen) und somit das Stampingbild sozusagen plattgedrückt wird und somit nicht mehr so klar ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kommt ganz auf das Motiv und die Technik an. Bei mir werden die Motive mit dem Big Stamper sogar noch klarer, da sich bei mir durch das Rollen beim Konad Stamper die Motive immer verbreitere, zumindest passiert mir das seit neustem immer.

      Löschen
  7. Danke für den tollen Tip :) habe momentan Probleme mit meinem kleinen Konad. Wollte erst den MoYou kaufen, doch dann probiere ich erstmal das ebay Exemplar.

    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann drücke ich die Daumen, dass er bald ankommt und du gut mit ihm zurecht kommst.

      Löschen
  8. Ich habe den Konad-Doppelstamper, denn musste ich nicht feilen, nach mehrfahrer Reinigung mit Entferner wurde die Oberflächer mit der Zeit bappiger und besser. Trotzdem bin ich mit der Größe nicht zufrieden. Grade habe ich Platten bei Moyou bestellt und kurz überlegt auch den Stamper zu nehmen, wollte aber erst einige Meinungen einholen. Ich hab jetzt mal dein Schnäppchen von ebay bestellt und gucke was der so kann, vielleicht hole ich mir dann doch noch den von Moyou, wir werden sehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Konad Stamper ist mit den Big Stampern nicht zu vergleichen. Ich bin mir sicher, dass dir der Big Stamper gefallen wird. Ich habe früher auch nur den von Konad verwendet.

      Löschen
  9. :) Ich hab mir den schwarzen auch gekauft, sogar zwei Mal, und weil ich den ersteigert hab, hat er sogar nur 1,99€ gekostet. *gg* Ich find den auch ganz toll. :) lg Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass er dir gefällt. Zum Ersteigern bin ich immer so ungeduldig. Lg Angelina

      Löschen
  10. Hallo Angelina!
    Ich habe mir zwei dieser XL Stempel auf Ebay gekauft d.h. zwei Stempel zusammen...aber ich habe zwei verschiedene Stempel erhalten. Einer funktioniert sehr gut nach dem ich ihn bearbeitet habe, der andere ist zu weich und vor allem super klebrig. Er nimmt die Motive sehr gut auf, diese lassen sich danach aber nicht auf den Nagel übertragen weil sie am klebrigen Stempel haften bleiben. Ich habe ihn schon mehrere Male mit Abwaschmittel gewaschen und abgefeilt. Aber er funktioniert immer noch nicht wie er sollte. Da er mir so nichts nützt werde ich ihn "ultima ratio" mit Azeton behandeln...mal sehen ob er dann funktioniert. Hast du diese Erfahrung mit dem "zu klebrigen" Stempel auch gemacht? Vielleicht kennst du die XL Stempel von Ninjapolish die man nur mit Klebeband reinigen darf? Diese geben das Motiv perfekt wieder ab. Der schwarze von Ebay ist aber noch viel klebriger...und gibt, wie schon gesagt, das Motiv nicht wieder ab.
    Lg Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Ninja Polish hatte ich noch keinen Stamper, ich habe aber so einen extrem klebrigen von Dashica mit dem ich überhaupt nicht klar komme egal wie ich ihn bearbeite. Ich habe es inzwischen aufgegeben. Der von Magno Nails ist zwar auch sehr klebrig, gibt aber dennoch gut die Farbe wieder ab. Lg Angelina

      Löschen
  11. Hi Angi :) Ich hab mir den schwarzen stamper geholt....
    allerdings funktionieren die ganz feinen Motive (die auch nicht so tief gefreest sind) nicht gut :( hast du das Problem auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte bis jetzt keine Probleme, ich stampel aber auch nicht immer mit ihm.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.