Dienstag, 11. März 2014

Layla vs. Essie - Chromelacke

Nach meinem letzten Layla Post wurde ich gefragt, ob es sich beim "pink iron" von Layla um einen Dupe zum "nothing else matals" von Essie handelt.


Mit nur einem Bild kann ich ganz klar sagen, NEIN es handelt sich um keinen Dupe.


Dass die Farbe vom "nothing else metals" um einiges heller ist, als vom "pink iron" lasse ich nun einfach mal außen vor. Diese paar Nuancen an Farbunterschied  machen wohl den Kohl nicht fett.

Viel entscheidender finde ich das Finish, der Lack von Essie ist zwar ein Chromelack, aber keiner mit einer spiegelnden Oberfläche. Er bildet keine glatte Oberfläche sondern hinterläßt Streifen, was daran liegt, dass die Konsistenz beider Lacke völlig unterschiedlich ist. Der Lack von Essie hat eine bekannte Textur, der Lack von Layla ist bedeutend flüssiger und kann sich so wie Blattgold um den Nagel legen, aus diesem Grund ist er auch wo wahnsinnig ehrlich und zeigt wirklich jede auch so kleine Macke im Nagel.






Zum Schluß nun noch mal beide Lacke auf allen Nägeln.







Eure Angelina

Kommentare:

  1. Nothing else metals wurde ja gehyped, aber ich hab ihn nicht. Und ich dachte mir schon, dass er neben den Layla Lacken schwach aussehen wird. Zwar braucht man vermutlich besser 2 Schichten Base Coat und muss vorsichtig auftragen, aber der Layla Lack sieht echt wahnsinnig toll aus! Dagegen macht Essie leider echt schlapp :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir war vor der Dupe Anfrage überhaupt nicht bewußt. dass "nothing else metals" pink sein soll.

      Löschen
  2. Vielen Dank für die schnelle Umsetzung! Ich finde beide Lacke sind super hübsch und man kann sicher gut und gerne beide besitzen ;-)

    Alles Liebe
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. DIe Lacke sehen beide sehr toll aus. Wobei es so aussieht als würde der Lack von Layla weniger Streifen ziehen ;)

    Liebe Grüße,
    Julia❥

    AntwortenLöschen
  4. wooow, der von Layla ist ja der Wahnsinn! Ich hatte ihn eben im Shop gesehen und dacht nur so "ja jaaa, wird doch eh streifig...". Aber da lag ich wohl falsch! *-*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.