Sonntag, 18. Mai 2014

Berlin Impressionen - Dong Xuan Center

Nach dem Beauty Blogger Cafe von Styleranking bin ich noch ein paar Tage länger in Berlin geblieben und habe wieder einiges unternommen.

Unter anderem war ich im "Dong Xuan Center" von dem ich auf einem anderen Blog gelesen hatte. Das Dong Xuan Center ist ein vietnamesischer Markt in Lichtenberg.

Das Original im Kleinen
Vorbild und Namensgeber des Lichtenberger Dong Xuan Centers ist der Dong Xuan Markt in Hanoi, der größte und zugleich älteste Markt der vietnamesischen Hauptstadt. Auf dem Markt werden Waren aller Art angeboten.


Der Markt ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
Mit der Ringbahn bis Landsberger Allee und von dort mit der Tram M8 Richtung Ahrensfelde. Ausstieg Herzbergerstr./Industriegebiet.

Der Markt hat Mittwoch bis Montag von 10-20 Uhr geöffnet, allerdings eröffnen viele Händler ihre Läden erst ab 11 Uhr.

Auf dem Gelände befinden sich 5 Hallen, in denen sich alles abspielt.


Ein Teil der "Geschäfte" ist nur für Großhändler bestimmt, bei anderen kann wiederrum jeder einkaufen.


Neben zahlreichen Bekleidungsläden gibt es einige Supermärke wo man original vietnamesische und chinesische Lebensmittel kaufen kann. Unter anderem gibt es dort auch frisch hergestellte Snacks. Ich habe mir einen Reiskuchen für 1 Euro gekauft und fand ihn wahnsinnig lecker.


Neben Bekleidungsgeschäften, Supermärkten, Spielzeugläden und vielem mehr gibt es auch einige Nagelzubehör Geschäfte, wo ich natürlich unbedingt rein musst.








Neben den Geschäften werden auch zahlreiche Dienstleistungen für wenig Geld angeboten z.B. Haare schneiden für 8 Euro.

Auch gibt es dort in einige Restaurants wo man sehr günstig essen kann, die Nudelsuppen sollen dort wahnsinnig lecker sein und für einen Preis ab 5 Euro ist die Schale so groß, dass man es alleine fast nicht aufessen kann.

Der Markt ist wirklich toll und es gibt wirklich viel zu entdecken und man taucht in eine ganz andere Welt ein, so als hätte man Deutschland mal schnell verlassen.

Natürlich habe ich auch ein paar Sachen gekauft:


Bei den Mochis (Reiskuchen) war ich etwas skeptisch, aber für 2,20 Euro die Packung war es ein Versuch wert. Ich hatte beim Kauf keine Ahnung was das ist, dass es sich um Reiskuchen handelt habe ich erst im Hotel begriffen.

Im Hotel habe ich dann die Peanut Mochis auch gleich mal getestet. Sie liegen zwar wie ein Stein im Magen, aber schmecken tun sie sehr gut.



Eure Angelina

Kommentare:

  1. Wie kommt es, dass deine Beute so gering ausgefallen ist? Gerade bei Nagellackkrams...sind die Sachen da so teuer? Also dem Bild mit den Stickern nach, ist es da nicht so günstig :(
    Aber danke fürs zeigen :) vllt geh ich da auch mal hin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sachen, die es dort gab, habe ich alle schon in irgendeiner Form und langsam geht mir echt der Platz aus.

      Löschen
  2. Ich will mir dieses Center auch mal anschauen. :)

    AntwortenLöschen
  3. So in etwa sieht das Paradies aus =D Du hattest mich schon bei dem grünen Reiskuchen ^.^

    AntwortenLöschen
  4. Uh da bin ich auch öfters. Mein Freund lässt sich da auch immer die Haare schneiden. Das machen die eigentlich ganz gut. Wenn man den Geruch ignoriert- fjnde ich das klasse da:D han dort auch schon pinsel für die Nägel gekauft und Glitzer:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welchen Geruch meinst Du? Mir wäre dort nichts schlimmes aufgefallen, ausser der typische Geruch nach Acryl, wenn man an den Nagelläden vorbei geht.

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.