Freitag, 24. Oktober 2014

Alarm im Darm - das kann helfen

Bei Sprichtworten wie "Gesunder Darm = gesunder Mensch" oder "der Schlüssel zur Gesundheit liegt im Darm" wird klar, dass der Darm ein sehr große Rolle in unserem Leben spielt.

Schließlich ist er auch das größte Organ in unserem Körper - ausgerollt hätte seine Fläche die Größe eines halben Fussballfeldes.

Nach dem Buch "Darm mit Charme" ist er auch immer weniger ein Tabu Thema und es wird immer klarer und auch bekannter, dass der Darm bedeutend mehr Funktionen hat, als angenommen.
Es befinden sich beispielsweise 80% des Immunsystems im Darm und welches Organ hat sonst sein eigenes Gehirn, auch Darmhirn genannt.

Gerade in Stresssituationen reagiert häufig der Bauch, den Spruch "Das ist mir auf den Magen geschlagen" hat bestimmt jeder schon einmal gehört.

Da ich zu den Menschen gehöre, die häufig weit über ihre Grenzen gehen, ist bei mir der Darm das Organ welches mir immer mal wieder zeigt wo meine physischen und psychischen Grenzen liegen. In diesen Zeiten weiß ich, dass es nun mal wieder an der Zeit ist einen Gang zurückzuschalten, mehr auf sich zu achten und den Körper das zu geben was er braucht.

Um den körperlichen Beschwerden entgegen zuwirken, habe ich zwei Produkte, die es in jeder Drogerie zu kaufen gibt.

Diese Beiden möchte ich euch in diesem Blogpost nun näher vorstellen.

Luvos Heilerde "magenfein" Granulat


Das Naturheilmittel Luvos-Heilerde unterstützt die Behandlung von Reizdarm und Reizmagen, sogenannte funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen. Diese Erkrankungen äußern sich vorwiegend in Beschwerden wie Durchfall und Blähungen sowie Sodbrennen, Aufstoßen, Magendruck und Völlegefühl.
Das Naturprodukt Luvos Heilerde normalisiert die Magen-Darm-Tätigkeit und verbessert so die Lebensqualität. Das Naturheilmittel kann über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, ohne nachlassende Wirkung oder Gewöhnung.

Anwendungsgebiete:
Zur unterstützenden Behandlung der funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen
  • Reizdarm
  • Reizmagen
Diese Erkrankungen äußern sich vorwiegend in Beschwerden wie Durchfall und Blähungen sowie Sodbrennen, Aufstoßen, Magendruck und Völlegefühl.

Das Granulat ist ein einzelnen Sticks verpackt und kann so leicht und einfach eingenommen werden.
Stick aufreisen, das Granulat nach und nach in den Mund schütten und mit Wasser unzerkaut runterspülen. Das Granulat ist so gut wie geschmacksneutral, und die Einnahm ist wirklich problemlos und einfach.



Luvos empfiehlt 1-2 Sticks zwei mal täglich einzunehmen, bei starken Beschwerden, kann man die gleiche Menge noch ein drittes Mal einnehmen.
Es wird eine Einnahme von mindestens 3-6 Wochen empfohlen.

Ich mag diese Sticks sehr gerne, da sie bei mir auch wirklich gut helfen, und empfehle sie auch häufig weiter, wenn mir jemand berichtet, dass sein Magen und Darm gerade etwas aus dem Gleichgewicht ist.

Hübner Silicea - Magen-Darm Gel


Silicea Magen-Darm Gel eignet sich zur Linderung von akuten oder chronischen Magen-Darm Beschwerden. Der wirksame Bestandteil von silicea Magen-Darm Gel ist feinstverteiltes (kolloidales) Kieselsäure-Gel, eine Verbindung des Mineralstoffes Silicium mit Sauerstoff und Wasser.




  • bei Blähungen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Sodbrennen
  • bei akuten und chronischen Beschwerden
  • auch für Kinder geeignet
  • Medizinprodukt

  • Das Besondere an Kieselsäure-Gel ist seine außergewöhnlich große Bindungsfähigkeit für Krankheitserreger und deren Giftstoffe. So werden Krankheitserreger und deren Giftstoffe im Magen-Darm-Trakt auf rein physikalische Weise gebunden und auf natürlichem Weg über den Darm ausgeschieden. Die Symptome können gelindert, die Regeneration des gestörten Magen-Darm-Traktes unterstützt werden. Da Kieselsäure-Gel neben den Krankheitserregern auch Gase bindet, kann es auch lästige Blähungen reduzieren.

    Die Vorteile dieses Produkt liegt schon alleine wegen der Konsistenz auf der Hand. Das Gel kann sehr schnell vom Körper aufgenommen werden.
    Hier liegt allerdings für mich auch der Nachteil dieses Produktes.


    Das Gel ist so fest, dass es sich nur schwer exakt dosieren läßt. Wenn man das Gel in Wasser einrührt, dann hat es etwas von Kleister und so in etwas muss man sich auch das Mundgefühl und auch den Geschmack vorstellen. Mich kostet es große Überwindung dieses Mittel einzunehmen und ich tue es nur, weil ich weiß, dass meine Beschwerden in kurzer Zeit sehr gut mildern kann. Blähungen sind beispielsweise nach der Einnahme über Stunden kein Thema mehr.



    Die Einnahm wird wie folgt empfohlen:
    Bei akuten Beschwerden nehmen Kinder und Erwachsene 3- bis 5-mal täglich 2 Meßlöffel à 15 ml in Wasser oder Tee zwischen den Mahlzeiten und ggf. direkt vor dem Schlafengehen ein. Die Anwendung kann nach Abklingen der akuten Beschwerden mit einer Dosierung von 3 x täglich 1 Meßlöffel à 15 ml noch einige Tage fortgesetzt werden.
    Bei starken Schmerzen, hohem Fieber oder falls die Behandlung nach 3 Tagen erfolglos geblieben sein sollte, suchen Sie bitte einen Arzt auf.
    Bei chronischen Beschwerden nehmen Erwachsene 3 x täglich 1 Meßlöffel à 15 ml in Wasser oder Tee nüchtern oder zwischen den Mahlzeiten ein. Bei chronischen Beschwerden empfehlen wir eine Behandlung von bis zu 6 Wochen, wobei sich eine Besserung der Symptome bereits nach einer 3-wöchigen Behandlung zeigen kann. silicea Magen-Darm Gel ist ein rein mineralisches und gut verträgliches Medizinprodukt.


    Weiter Informationen zu beiden Produkten findet ihr auf den Seiten:
    www.luvos.de und ww.huebner-vital.de

    Wer öfters unter Magen-Darm-Problemen leidet, sollte in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, denn es kann sich auch um Hinweise auf eine ernsthafte Erkrankung handeln.


    Eure Angelina

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

    Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

    Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.