Samstag, 22. November 2014

Catrice: lala Berlin - Nagellack "Ruby Red"

Es gab lange keine LE von Catrice, die mich so stark angesprochen hat, wie die "lala - Berlin". Bei dieser LE ist jeder Nagellack für sich ein absoluter Traum.

Sogar die beiden rot Töne haben es zu mir nach Hause geschafft und das soll wirklich etwas heißen. Ich habe mir von dieser LE alle 5 Lacke gekauft, so eine Begeisterung hat schon lange keine LE mehr bei mir ausgelöst.

Einen dieser beiden roten möchte ich euch heute zeigen. Es handelt sich um "Ruby Red", den helleren der Beiden.





An diesem Lack ist wirklich alles toll. Pinsel toll, Farbe toll und die Deckkraft für einen roten Lack einfach traumhaft. Bereits mit einer Schicht deckt der so gut wie perfekt.

Anders als bei andere LE´s ist der Deck der Nagellacke matt überzogen, dies macht mir ein wenig Bauchweh. Vor einigen Jahren gab es schon mal eine LE mit matten Deckeln und dieser Überzug löst sich leider nach und nach auf und sie werden ekelig klebrig.


Zu dieser LE hat Catrice folgendes zu sagen:
Fashionlover. In diesem Sommer war CATRICE bereits zum dritten Mal offizieller Make-up Partner der lala Berlin Fashion Show. Die Limited Edition „lala Berlin for CATRICE“, welche im November 2014 erhältlich ist, verbindet die beiden Marken aufs Neue und präsentiert erstmals eine Kollektion limitierter Beauty Produkte, an deren Entwicklung Designerin Leyla Piedayesh maßgeblich beteiligt war. Puristisches Schwarz-Weiß – ein Spiel aus Licht und Schatten – wird mit Rot-Nuancen kombiniert. Die Kraft der Gegensätze interpretiert Klassiker neu und schenkt den Must-Have-Produkten spannende Impulse: holografische Effekte, Lackglanz und zarter Schimmer stoßen auf matte Texturen. Beauty meets Fashion – by CATRICE.

Eure Angelina 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.