Samstag, 24. Januar 2015

Catrice - Ultra Stay & Gel Shine 1.Teil

Seit dem der Ultra Stay & Gel Shine Aufsteller in den Läden ist, werde ich immer wieder gefragt.

"Kann das was?"
"Hält der Lack, dann wirklich länger?"


Bis jetzt hatte ich ja nur den Top Coat verwendet und war von diesem Feuer und Flamme.

Dieser Top Coat versiegelt Nail Art und Stamping ganz ohne verwischen.

Nun wollte ich aber mal das ganze System testen, um zu schauen wie lange die Haltbarkeit auf den Nägeln ist.

CATRICE führt das revolutionäre 3 Step Nail System, bestehend aus Ultra Stay & Gel Shine Base Coat, Ultimate Nail Lacquer und Ultra Stay & Gel Shine Top Coat ein. Das System ist perfekt aufeinander abgestimmt und wirkt wie ein Colour Magnet: die Haltbarkeit wird verlängert, der Glanz intensiviert und die Farbmaniküre geschützt. Für professionelle Ergebnisse – ganz ohne LED-Lampe oder den Besuch im Nagelstudio.


Für meinen Test habe ich mich allerdings gegen einen Farblack von Catrice entschieden.

Keine Ahung ob Catrice nun traurig ist ;-) , aber was nutzt mir ein Farblack, der auch ohne besonderes zutun locker eine Woche ohne Probleme auf meinen Nägeln verweilt.
Und genau dies tuen die Catrice Lacke bei mir.

Und so habe ich mir für einen Farbelack von Avon entschieden, es tut mir hier echt leid für Avon, aber ich besaß bis jetzt nur 1 Lack von euch und dieser ist mir in keiner guten Erinnerung geblieben. Was daran lagt, dass ich bereits an Tag 1 ordentlich Tip Wear hatte.
Diesem Lack möchte ich nun mit dem Gel System von Catrice eine neue Chance geben.

Es handelt sich um die Farbe "midnight plum" ein ganz tolles und dunkles aubergine, eine Lackfarbe die keine Tip Wear verzeiht, somit der ultimative Härtetest.



Sowohl der Base Coat als auch der Top Coat aus dem 3 Step System  von Catrice trocknen relativ schnell. Leider macht der Farblack von Avon genau das Gegenteil, er ist eine richtige Schnecke was das trocknen angeht. Zudem habe ich 3 Schichten gebraucht, bis er nicht mehr streifig war.
Dennoch ist alles gut gegangen und ich hatte - wohl dank dem TC von Catrice - keine Bettdecke in den Nägeln am morgen.

Der Top Coat aus diesem System macht einen so atemberaubenden Glanz, dass es wirklich schwer ist den Farblack richtig zu fotographieren.



Nun bin ich gespannt wie die nächsten Tage werden und wie lange es so schön bleibt auf meinen Nägeln. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.
Aber selbst wenn es nicht ganz so lange halten sollte, so ist die Anwendung und der Glanz und die anderen Vorteile dieses Top Coat schon mal ganz viel Wert.

Eure Angelina

*PR-Sample*

Kommentare:

  1. Wie viel kostet der Top Coat? :-*
    Liebe Grüße, Natascha :)

    AntwortenLöschen
  2. "Bettdecke in den Nägeln am morgen" - und ich dachte, ich wäre die einzige, die das Problem hat :-D Das ist eine hübsche Farbe, ich mag dunkellila. Vielleicht wird's mal Zeit, Sally Hansen Plum Luck auszuprobieren, der zuhause noch ungeöffnet rumsteht *hüstel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher hatte ich dieses Problem auch häufiger, mit einem guten Top Coat passiert dies aber nicht mehr.

      Löschen
  3. Sehr schön. Ich hab mich bislang nicht getraut Top und Base Coat zu kaufen weil ich dem ganzen System nicht so getraut habe.
    Jetzt wo ich deine Fotos sehe überleg ich doch mir den Top Coat mal zu kaufen, denn der Glanz ist wirklich toll.

    LG
    K-ro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Top Coat ist absolut super, das kann ich jetzt schon sagen.
      Toller Glanz, trocknet schnell und verschmiert kein Stamping und keine Nail Art -absoluter Shopping Tipp!!!

      lg Angelina

      Löschen
  4. Auf deine Bewertung bin ich ja wahnsinnig gespannt. Eintagsfliegen habe ich nämlich auch mehr als genug. :) Liebste Grüße Resi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eintagsfliegen :-) - gefällt mir der Ausdruck.
      lg Angelina

      Löschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.