Montag, 27. April 2015

edding - 153 polite pink

Heute möchte ich euch meinen ersten edding Nagellack näher vorstellen. Es handet sich um die Farbe "153 polite pink".



Dieser Nagellack läßt sich wirklich perfekt lackieren, der Pinsel hat ein tolle Form und fächert schön auf beim Lackieren, so kann man je nach Pinseldruck die Breite variieren.


Der Deckel liegt beim Lackieren super in der Hand und die Rillen erleichtern das Halten. Vielleicht gerade für Damen und Mädels eine absolute Erleichterung oder sogar der Durchbruch für alle, die Probleme beim Greifen haben z.B. auf Grund es Karpaltunnelsyndroms.

Die Trockenzeit ist schnell, aber nicht Blitzschnell, aber absolut im grünen Bereich.

Die Deckkraft ist ausgesprochen gut und dieser Lack deckt mit 2 Schichten perfekt, was bei roten Nagellacken selten ist, nach meiner Erfahrung.

Hier nun 4 Fakten von edding, die diese Nagellacke ausmachen:

Deckkraft & Haltbarkeit
Die hochpigmentierte Formulierung bietet maximale Farbdichte und Deckkraft. Die innovative Polymertechnologie und die hohe Konzentration des edding L.A.Q.U.E.® Spezialharzes sind für die gesteigerte Haltbarkeit und Flexibilität des Lackes auf dem Nagel verantwortlich. Zusätzlichen Schutz und noch längere Lackfreude garantiert die schnelltrocknende Versiegelung.

Farbe & Glanz
Die speziellen Farbpigmente dieser neuen High-Gloss Rezeptur sorgen auch Tage nach dem Auftragen für einen hohen Glanzgrad.

Anwendung & Komfort
Der breite Reservoir-Pinsel ermöglicht ein schnelles und unkompliziertes Auftragen des Lackes auf den Nagel. Mit nur einem Pinselstrich entsteht so eine gleichmäßige Lackschicht und intensive Farbe, die auch noch schnell trocknet. Langes Warten gehört somit der Vergangenheit an.

Nagelfreundlich
edding L.A.Q.U.E.® verzichtet auf schädliche Inhaltsstoffe wie Toluol, Formaldehyd, Phthalat oder weichmachenden Campher.

Der Preis pro Lack liegt bei 7,95 Euro pro 8ml und die Lacke sind derzeit exklusiv bei Müller erhältlich.
Das Sortiment umfasst derzeit 58 Nagellacke, diese hätte ich euch hier schon einmal gezeigt *klick*



Fazit:
Bei mir hat dieser Lack super auf den Nägeln gehalten, selbst nach 3 Tagen sahen die Nägel noch wie frisch lackiert aus und das trotz Aqua Training, was so gut wie jeden Lack sonst killt.
Ich hätte diesen Lack locker noch länger auf den Nägeln lassen können, aber es wollen noch so viele andere lackiert werden.
Besonders beeindruckend fand ich, dass er die Nägel überhaupt nicht verfärbt, ich hatte keinen Base Coat verwendet und die Nägel haben genau die gleiche Farbe wie vor dem lackieren. 

Eure Angelina

Kommentare:

  1. Danke für deinen Bericht! Ich hab mir am Freitag einen Braunton gegönnt und am WE auflackiert und ich war ebenfalls positiv überrascht. Es genügte sogar eine Lackschicht. Jetzt am 3. Tag hab ich natürlich leichte Gebrauchsspuren, aber weniger als bei vielen anderen Lacken.
    Definitiv ein Mehrwert im Bereich der dekorativen Kosmetik!

    AntwortenLöschen
  2. Als ich die ersten Bilder der Edding Lacke sah, dachte ich, es handelt sich um einen nachträglichen Aprilscherz und dachte an Filzmaler, mit denen man sich dire Nägel bemalt :D
    Nun ist es mir aber auch langsam gedämmert, dass es wohl tatsächlich Lacke sind :D
    Ist das denn von der Marke "edding", die die Filzmaler macht, oder ist das eine Tochtermarke oder als "Edding Laque" etwas ganz eigenstehendes?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. „edding L.A.Q.U.E.", "edding" und „Legamaster“ sind eingetragene Marken der edding Aktiengesellschaft.
      Gehört also alles irgendwie zusammen.
      lg Angelina

      Löschen
  3. Ah, danke für die Info. Ist ja irgendwie witzig, wie kommen die von Markern auf Nagellack? Also, ich verstehe das ja, junge Mädchen malen sich gerne vor Langeweile in der Schule die Nägel mit ihren Filzmalern an. Daher vielleicht die Idee. Oder was auch immer. Aber ich finde es einfach lustig, kommt mir so willkürlich vor. Aber naja, warum eigentlich nicht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.