Montag, 7. September 2015

Day 7: BLACK & WHITE NAILS - #31DC2015

Die heutige Aufgabe hat mich wirklich Nerven gekostet.


Bei anderen sieht das Zeichnen von Linien und Muster immer so leicht aus, mir ging es leider gar nicht so leicht von der Hand.

Als Basisfarbe habe ich  "33 wild white ways" von Essence verwendet. Von diesem Lack bin ich wirklich sehr beeindruckt, er hat einen tollen breiten Pinsel und deckt mit 2 Schichten wunderbar und trocknet dazu noch ratz fatz.


Als die Basis gut getrocknet war, ging es mit dem Malen los.

Ursprünglich wollte ich alles mit dem Nail-Art Pinsel * von Yves Rocher und Acrylfarbe zeichnen, aber da wurden bei mir die Linien nicht so fein, wie ich es mir gewünscht hätte - da muss ich noch üben.
Dennoch ist der dieser Pinsel super, da der die Farbe wirklich gut aufnimmt und auch gut auf den Nagel überträgt.
Dabei sind die Pinselhaare nicht so weich, und der Pinsel läßt sich sehr gut steuern und führen.
Ich habe dann die Linien mit einem der Nail Pens von Rival de Loop gezeichnet und mit dem Pinsel die Flächen ausgemacht.

Der Pen hat mich mal wieder zur Weißglut gebraucht, ständig kommt nichts aus der Spitze und wenn man Farbe nachpumpt läuft dieser überhalb der Spitze raus und die Spitze bleibt trocken - Mistding.





Eure Angelina


Kommentare:

  1. Wow, das sieht klasse aus, da hätte ich keine Nerven zu, schöne Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Das empfinde ich auch als die Königsdisziplin bei der NailArt. Man kann zwar vieles inzwischen auch anders hinbekommen aber lebensechte Blumen oder Muster - gleichförmig - auf die Nägel zu zaubern macht dann doch einen völlig anderen Reiz aus.

    Ich versuche es immer mal wieder - ich denke es ist auch viel Übung und deswegen bleibe ich auch dran und probiere.

    AntwortenLöschen
  3. I love your aztec design! Impressive freehand! :)

    AntwortenLöschen
  4. Impressive aztec design! I am amazed!

    AntwortenLöschen
  5. Always applauding the freehanded designs! So well done!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.