Samstag, 14. November 2015

M. Asam - Butterfly Duschschaum

Heute möchte ich euch mal wieder ein Produkt aus dem Sortiment von M. Asam vorstellen, diesmal handelt es sich um den Duschschaum "Butterfly" * .


Ich gehöre ja zu den Schaumschlägern in der Dusche und verwendet aus diesem Grund sehr gerne Duschschäume, da man so einfach den Schaum gleich in der Hand hat und nicht erst Duschgel oder -creme aufschäumen muss.

Der Duschschaum von M. Asam funktioniert über einen Pumpspender, ähnlich wie von Schaumseifen oder einen früheren Rasierschaum von dm bekannt.


Ein paar mal pumpen und schon verwandelt sich die Flüssigkeit in der Flasche in tollen, leichten und weichen Schaum.


Duschschäume sind ja auch immer so eine Gradwanderung und nur wenige Hersteller schaffen es, hier auch die Pflege nicht zukurz kommen zu lassen.
M. Asam hat hier aber mal wieder ganz spielend beides geschafft, eine tollen Schaum, der zudem die Haut pflegt und nicht austrocknet.

Der Schaum läßt sich wunderbar auf der Haut verteilen, reinigt gut und gründlich und läßt die Haut danach angenehm duften.
Für die ganz eiligen, kann er auch gut als Rasierschaum verwendet werden.

Wie riecht Butterfly?
Butterfly riecht nach Bergamotte, weißer Grapefruit und Gojibeere, was zusammen einen herben aber frischen und spritzen Duft ergibt.

Mildes, einzigartiges Duscherlebnis

Der milde Duschschaum reinigt besonders sanft die Haut und erfrischt mit dem wunderbaren Duft von Butterfly.
  • Zarter Schaum (450 ml), für die schonende Reinigung und Rasur
  • Der Schaum reinigt selbst empfindliche Haut besonders schonend
  • Die Haut fühlt sich gereinigt, gepflegt und glatt an
  • Für jede Frau, die einen erfrischend grünen Duft lieben
  • Sanft auf der nassen Haut aufschäumen und mit Wasser abwaschen

Erhätlich im Online Shop von M. Asam für 18,75 Euro *klick*

Eure Angelina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.