Dienstag, 5. Januar 2016

Neuer Miracle Gel Top Coat + 6 neue Farben von Sally Hansen

Das Credo vieler Beauties? „Bigger is better!“ Das nahm sich auch Sally Hansen zu Herzen und hat nach dem großen Erfolg der Miracle Gel Serie nun eine weitere Sensation in petto: den neuen Miracle Gel Top Coat! Mit verbesserter Formulierung ist er ein wahrer Volumen-Zauberer und bringt noch mehr Fülle auf die Nägel als zuvor. Zusammen mit den Miracle Gel Farblacken dient er nicht nur als Schutz, sondern schenkt der Maniküre gleichzeitig zweimal mehr Volumen. Auf diese Weise gelingen aufregende, voluminöse Nägel mit einem glossy Spiegelglanz-Finish!

Die einfache Anwendung von Miracle Gel beinhaltet nur zwei Schritte. So funktioniert`s: Zuerst zwei dünne Schichten des Miracle Gel Farblack auf gereinigte, unlackierte Nägel auftragen. Im zweiten Schritt eine Schicht des neuen Top Coats darüber geben und im natürlichen Licht trocknen lassen. Das Resultat: der Look einer Gel Maniküre für zuhause mit bis zu 14 Tagen Halt, ohne auch nur einen Fuß vor die Türe zu setzen.

Miracle Gel kommt einer Salon-Gel-Maniküre am nächsten – ohne den Gebrauch von UV- oder LED-Licht und ist dabei ganz einfach mit herkömmlichem Nagellackentferner zu entfernen. Also: an die Pinsel, fertig, los!

Zum Launch des Top Coats stellt Sally Hansen sechs neue, trendige Miracle Gel Farbtöne vor:
  • Cream of the Crop ist ein zarter, elfenbeinfarbener Cremeton mit einem warmen Touch
  • Totem-ly Yours vereint seidiges Mokka mit zartem Altrosa
  • Per-Suede ist kraftvoll wie luxuriöses, rötliches Leder
  • Terra-Coppa vereint den sanften Schimmer von Kupfer mit einer erdigen Nuance
  • Bare Dare verleiht klassisch-elegantem Beige einen schimmernden Touch
  • Midnight Mod ist ein cooler, tiefdunkler Saphirton 



Sally Hansen Miracle Gel Top Coat 11,99 Euro*
Sally Hansen Miracle Gel Farblacke 11,99 Euro*



Der neue Miracle Gel Top Coat sowie die Farblacke sind ab Januar 2016 im Handel erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.