Sonntag, 29. Mai 2016

gelish - Nautical-Girl

Aktuell gibt es von gelish eine maritime UV-Lack Kollektion... STOP bitte nun nicht den Blogpost schließen, solltest du keine UV-Lacke verwenden.
Das tolle bei allen UV-Lacken von gelish ist, dass es sich auch als normale Lacke von Morgan Taylor gibt.


Ich zeige euch die Lacke hier in der UV Lack Variante, da für mich diese Art von Lack einfach viel unproblematischer ist. Sie halten auf den Nägeln bis zu 3 Wochen und ich entscheide einfach selber, wann ich etwas Neues möchte.
Zudem fällt die nervige Trocknungszeit weg, wenn die Nägel fertig ausgehärtet sind, kann ich sofort alles machen.

Die Kollektion besteht aus 4 Lackfarben und alle Farben laden einfach zu einem maritimen Nail Design ein.


Pink: Girls Love Buoys *
Rot: Wish Upon A Starboard *
Blau: Catch My Drift *
Weiss: My Yacht, My Rules! *


Alles 4 Lacke haben eine tolle Deckkraft und bis auf den weißen reicht bereits 1 Schicht aus, bei dem weißen Lack sollte man auf jeden Fall 2 Schichten lackieren.

Die Konsistenz erinnert zu 100% an normalen Nagellack und sie lassen sich wirklich perfekt, sauber und einfach lackieren.

Für meine Maniküre habe ich mich erstmal für 3 der 4 Farben entschieden.


Ich finde die Farben wirklich traumhaft, sieht ihr den Schimmer im weißen Lack? Wow, ich bin wirklich verliebt.

Um einen perfekten Halt des Lackes auf den Nägeln zu erzielen, empfieht sich die auf einander abgestimmten Produkte von gelish zu verwenden.


ph-Bond: Dieses Mittel entfetten den Nagel und läßt den Base Coat besser haften.
Foundation = Base Coat
Top it Off = Top Coat

ph-Bond eine klar Flüssigkeit, die den Nagel rückstandslos entfettet und die Nageloberfläche trocken und matt macht. Dank dem sehr kurzen Pinsel kann man diese Flüssigkeit sehr präzise auf die Nageloberfläche auftragen. Dieses Mittel sollte auch nur auf die Nageloberfläche kommen, da es die Haut sehr trocken macht.


Für die weiteren Schritte braucht man nun einen UV oder LED Lampe.

Als nächster Schritt wird nun dünn die Foundation aufgetragen. Auch hier befindet sich eine kurzer Pinsel in der Flasche mit dem man die Foundation (Basislack) sehr genau auftragen kann.


Nun kommt der Farblack, wenn man 2 Schichten lackiert, muss jede Schicht einzeln unter der Lampe ausgehärtet werden.


Wenn man die Nägeln nun so lassen möchte, kommt nun der Top Coat, der ebenfalls ausgehärte werden muss.

Wer wie ich noch ein Stamping auf die Nägel bringen möchte, muss nun erstmal mit denem Cleanser die Schwitzschicht von der Nageloberfläche wischen, diese entsteht beim Aushärten des Lackes.

Nun kann nach Lust und Laune gestempelt werden. Das tolle ist, dass man das Stamping beliebig oft abwischen kann, denn acetonfreier Nagellackentferner macht den UV-Lacken nichts.


Wer ein dezentes Stamping möchte, kann sogar mit den UV Lacken stampeln.

Nun noch das Stamping mit dem Top Coat versiegeln und unter der Lampe aushärten lassen. Zu guter Letzt noch die Schwitzschicht entfernen und fertig ist die Maniküre.


Wie oben schon geschrieben, gibt es diese Lackfarben von gelish, als auch von Morgan Taylor. Erhältlich sind beide Lackmarken bei gelish-Deutschland.
Hier geht´s zum Shop: http://www.gelish-deutschland.de/

Und für alle Sparfüchse habe ich noch ein Bonbon:
Rabattcode: Angelinas Nails
Wert: 30% Rabatt
bis 31.12.2016

 Eure Angelina

Kommentare:

  1. Hier finde ich endlich mal, dass es auch wirklich nach Gelnägeln aussieht, besonders bei dem Rot und Blau! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind ja auch Lacke, die in einer Lampe aushärten müssen und mit dem ganzen Drogerie Gellook Gedöns nicht zu vergleichen.

      Löschen
  2. Tolles Marine-Naildesign!
    Finde ich im Sommer immer wieder schön :)
    LG Moni♥
    www.monis-makeup-vanity.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr, wenn ich Kommentare zu meinen Blogposts bekomme.

Eure Kommentare werden erst nach Freischaltung meinerseits sichtbar.

Kommentare mit enthaltenen Links werden grundsätzlich nicht freigeschaltet, die Entscheidung welche Links in meinem Blog eingebettet werden, liegt ganz alleine bei mir, schließlich trage ich für diese Links auch die Verantwortung.